Analyse und Auswertung

ShotAnalyzer bietet dem User umfangreiche Analysemöglichkeiten in vier Bereichen:
 

 

1. Phase: Annäherung

In dieser Phase können folgende Werte innerhalb von ShotAnalyzer genauer analysiert werden:
 

  1. Geschwindigkeit – Darstellung in ShotAnalyzer: P1GS
    Die Geschwindigkeits bezeichnet in ShotAnalyzer die durchschnittliche Einfahrgeschwindigkeit gemessen in mm/s. Es wird die mittlere Geschwindigkeit von Eintritt in die Scheibe bis zum Erreichen des 8er Raumes ermittelt.Die gemessene Geschwindigkeit sollte so beständig wie möglich sein.
  2. Annäherungswinkel – Darstellung in ShotAnalyzer: P1AW
    Der Annäherungswinkel wird in ShotAnalyzer als der mittlere Einfahrtswinkel zum Zentrum der Scheibe definiert.Bei guten Schützen erfolgt die Annäherung an das Ziel in der Regel von oben. ShotAnalyzer legt die Zielannäherung direkt von oben mit 0° fest. Abweichungen nach rechts werden mit „+“ Werten und Abweichungen nach links mit „-“ Werten dargestellt. Die Zielannäherung von unten bezeichnet eine Abweichung von 180°.Die Abweichung des Annäherungswinkel sollte so klein und so beständig wir nur möglich sein, da die Zielannäherung stets aus der gleichen Richtung erfolgen sollte.
  3. Pendelwert – Darstellung in ShotAnalyzer: P1PW
    Der Pendelwert bezeichnet die mittlere Entfernung zwischen mehreren Messpunkten zur Annäherungsgerade.Der Pendelwert wird bei ShotAnalyzer in mm angegeben und sollte so gering wie möglich sein. Damit soll gewährleistet werden, dass sich der Schütze senkrecht mit wenigen Schwankungen dem Ziel nähert.

2. Phase: Feinzielen

In dieser Phase können folgende Werte innerhalb von ShotAnalyzer genauer analysiert werden:
 

  1. Stabilität der Haltegeschwindigkeit – Darstellung in ShotAnalyzer: P2GS
    Die Haltegeschwindigkeit bezeichnet die Geschwindigkeit der Mündung des Gewehres während des Feinzielens. Es werden die Schwankungen der Waffe gemessen. Je kleiner die Geschwindikeit ist, desto langsamer sind die Schwankungen in den letzten Sekunden vor dem Schuss und desto höher und stabiler sind die Schusswerte. Die Haltegeschwindigkeit bezeichnet in ShotAnalyzer die mittlere Geschwindigkeit von Eintritt in den 8er Raum bis zum Schuss und wird in mm/s angegeben. Die Haltegeschwindikeit sollte so klein und so beständig wie möglich sein.
  2. Der Halteraum
    Der Halteraum oder auch Haltebereich bezeichnet die Mündungsruhe direkt kurz vor dem Schuss. Ein guter Schütze sollte in der Lage sein, die Mündung im Bereich 1s vor dem Schuss bis zum Schuss in der Zehn zu halten und demnach den Schuss aus einem „sicheren“ Haltebereich abzugeben.
    Folgende Wert können in ShotAnalyzer analysiert werden und sollten so kleine wie möglich sein. Die Werte werden in Quadratmilimeter m² angegeben:

    • Halteraum 1s vor dem Schuss – Darstellung in ShotAnalyzer: P2H1
    • Halteraum 200ms vor dem Schuss – Darstellung in ShotAnalyzer: P2H2
  3. Abstand zwischen Schuss und Zentrum des Halteraums – Darstellung in ShotAnalyzer: P2SD
    Der Wert bezeichnet in ShotAnalyzer den Abstand zwischen Schussmittelpunkt und den Wert des Halteraumes 1s vor dem Schuss und wird in mm angegeben. Je geringer der Wert ist, desto „sauberer“ wurde der Schuss abgegeben und der Schuss nicht verissen. Im Idealfall wird der Halteraum 1s vor dem Schuss zentral getroffen.
  4. Durchsackwert – Darstellung in ShotAnalyzer: P2PW
    Der Durchsackwert bezeichnet den tiefsten Messpunkt in einem Zeitraum von 4 Sekunden vor dem Schuss und sollte so nah wie möglich an der Scheibenhorizontalen liegen. Lesen Sie hierzu den Punkt → Durchsacklinie

3. Phase: Nachhalten

In dieser Phase können folgende Werte innerhalb von ShotAnalyzer genauer analysiert werden:
 

  1. Nachhalteraum im Bereich von 0,3s bis 1s nach dem Schuss – Darstellung in ShotAnalyzer: P3H1Das Nachhalten ist wichtig für ein optimales Treffergebnis, denn es verhindern, dass der Schuss durch vorzeitiges Absetzen verrissen wird. Bricht der Schütze den Handlungsablaufes vorzeitig ab, kann das unter Umständen bereits Bruchteilen von Sekunden vor dem eigentlichen Schuss passieren.Warum wird der Wert erst 0,3s nach dem Schuss berechnet? Durch die physikalischen Gesetzmässigkeiten erfährt das Gewehr beim Schussabgang ein leichtes Springen, dass nicht in die Berechnung mit einbezogen werden soll.
  2. Abstand zwischen Schuss und Zentrum des Nachhalteraums – Darstellung in ShotAnalyzer: P3SDDer Wert bezeichnet in ShotAnalyzer den Abstand zwischen Schussmittelpunkt und den Zentrum des Nachhalteraumes 0,3s bis 1s nach dem Schuss und wird in mm angegeben. Je geringer der Wert ist, desto „sauberer“ wurde der Schuss nachgehalten und der Schuss nicht verissen.

Allgemeine Werte

Es folgende Werte innerhalb von ShotAnalyzer genauer analysiert werden:
 

  1. Zeitabstand zwischen zwei SchüssenScatt-System ist im Einsatz: Berechnung mit Scatt-Daten bedeutet, dass der zeitliche Abstand vom letzten Messwert des vorherigen Schusses bis zum ersten Messwert des aktuellen Schusses berechnet wird.Scatt-System ist nicht im Einsatz: Berechnung ohne Scatt-Daten bedeutet, dass der zeitliche Abstand vom Schusszeitpunkt des vorherigen Schusses zum aktuellen Schusszeitpunkt berechnet wird.
  2. Gute und schlechte Werte hervorhebenEs werden die 20 besten Schüsse grün markiert, die 20 schlechtesten Schüsse werden rot markiert.